RHM Kurs 15/16 - Vorstellung der Abschlussarbeiten

Am 04. März 2017 stellten 12 angehende Revierhegemeister ihre Abschlussarbeiten vor einer Prüfungs-kommission des JNWV-BW vor.

  • Alexander Schindler

    Alexander Schindler

  • Wolfgang Sauter

    Wolfgang Sauter

Als Prüfer wurden gemäß Rahmenausbildungsordnung des BDJV die Vorstände und Obleute Manfred Siefridt, Dr. Matthias Grassmann, Roland Schwarz, Ingo Böhnhardt und Jürgen Dold berufen. Moderiert wurde das Abschlussseminar vom Ausbildungsleiter Dr. Hans-Ulrich Endreß.

 

Die Vorstellung der Seminararbeiten bildete für die meisten Teilnehmer den Abschluss des nun zu Ende gegangenen Kurses 2015/ 2016. (Anmerkung: Der neue Kurs beginnt bereits am 08. April).

 

Aus den Modulen der Revierhegemeister Ausbildung konnten die Teilnehmer ihre Themen selbst auswählen und so entstand ein guter Überblick über die 12 Schwerpunkte der Seminarreihe „Revierhegemeister“.

 

Die Referenten und ihre Themen in alphabetischer Reihenfolge:

 

Clemens Bendowski:
Waffenrecht "lex generalis  -  lex specialis der Personengruppe Jäger"

 

Reinhold Gerstner:
Wieviel Alttier braucht ein Kalb oder gibt es einen tierschutzgerechten Alttierabschuss

 

Harry Grässer:
Jagdhunde im Jagdbetrieb „die Nachsuche“

 

Dr. Markus Junginger:
Alternative Bejagungsstrategien von Rotwild im Spannungsfeld Bergwald, Holzgewinnung und Intensivtourismus

 

Heinrich Koch:
Jagdkonzeption für ein städtisches Revier unter Berücksichtigung der unterschiedlichen, teilweise gegensätzlichen Interessenslagen und ökologischen Notwendigkeiten

 

Joachim Lampe:
Jagd in der Wahrnehmung von Jägern und Nichtjägern am Beispiel der Prädatorenbejagung, konkret des Fuchses und dabei entstehende Probleme durch einen uneinheitlichen Naturbegriff

 

Klaus Röhrle:
Die Save Bracke - Geschichte, Jagdeinsatz - von Zeugung und Geburt bis zum fertigem Jagdhund

 

Wolfgang Sauter:
Waldbau - Reduzierung bzw. Verhinderung von Wildschäden im Forst. Rechtliche Aspekte und praktische Umsetzung

 

Karin Scheuermann:
Zeitgemäße Schwarzwildbewirtschaftung

 

Alexander Schindler:
„Wilde Zeit“ - Wildnis Pädagogik mit den Revierhegemeistern des Jagd -  Natur - Wildtierschützerverbandes Baden- Württemberg

 

Joachim Frh. von Sinner:
Die aktuellen technischen und natürlichen Hilfsmittel und Stoffe zur Vermeidung von Wildunfällen - Möglichkeiten und Grenzen

 

Christian Tauber:
Aspekte bleifreier Munition im Jagdbetrieb, Auswirkungen auf Hundewesen und Nachsuche

 

In den nächsten Wochen werden an dieser Stelle ausgewählte Seminararbeiten in Gänze oder in Auszügen vorgestellt werden sobald die Einverständniserklärungen der Referenten vorliegen.

 

Bereits heute finden Sie hier die Seminararbeit von Alexander Schindler, Leiter des Naturzentrum Rust zum Thema: - „Wilde Zeit“ - Wildnispädagogik mit den Revierhegemeistern des Jagd - Natur - Wildtierschützer-verbandes Baden-Württemberg.

 

Die Prüfungskommission war beeindruckt von der Qualität der vorgestellten Seminararbeiten und war einstimmig der Meinung, dass alle Seminararbeiten den Anforderungen der Rahmenausbildungsordnung des BDJV zur Ernennung zum Revierhegemeister entsprachen!

 

An dieser Stelle ein herzlicher Glückwunsch an alle Absolventen des Revierhegemeister Kurses!

 

Bild und Text Hans-Ulrich Endreß

 

 

Zurück zur Übersicht